Archiv

07.05.2021

Begrünte Dächer machen Hitze erträglicher, vermindern Schäden durch Starkregen und bieten Lebensraum für Insekten. Sie verbessern das Stadtklima, binden CO2 und Feinstaub. Eine gute Maßnahme also zur Klimaanpassung. Aber lohnt sich das auf meinem Dach? Welchen Nutzen hätte ich konkret und was würde das kosten? In NRW gibt das neue Gründachkataster Aufschluss darüber. mehr…


06.05.2021

Engpässe bei der Beschaffung von Kies und Sand, Fachkräftemangel und hohe Nachfrage: Dieser Cocktail lässt die Baupreise seit Jahren kräftig ansteigen. Jetzt kommt auch noch Corona hinzu: Die konjunkturelle Erholung hat in manchen Ländern schon eingesetzt, die Hersteller können die Produktion von Baumaterialien so schnell nicht hochfahren. Auf dem Bau in NRW entwickeln sich Engpässe. mehr…


05.05.2021

Koalitionsfrieden auf Kosten der privaten Eigentümer: Die GroKo hat sich darauf geeinigt, den Ländern per Bundesgesetz zu erlauben, die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen zu verbieten. Ausgenommen bleiben Mietshäuser mit bis zu 5 Wohnungen. Die Länder können die Zahl aber auf einen Wert zwischen 3 und 15 anpassen. In NRW ist eine solche Regelung bereits gescheitert. mehr…


04.05.2021

Gelegentlich kommt es vor, dass ein Grundstück nicht direkt mit einer öffentlichen Straße verbunden ist. Dann ist zumindest mit dem Auto die Zufahrt über das Grundstück des Nachbarn eine Lösung. Das kann Jahrzehnte lang gut gehen – bis Streit oder ein neuer Nachbar das plötzlich ändern. Die abgeschnittenen Eigentümer können dann ein Notwegerecht einklagen – das klappt aber nicht immer. mehr…


03.05.2021

Juristen bezeichnen es als Vollständigkeitsklausel: Ein Hinweis im Mietvertrag, der besagt, es bestünden keine mündlichen Nebenabreden. Damit soll erreicht werden, dass die Mietparteien sich später wirklich strikt nach dem richten, was schriftlich festgehalten wurde. Aber greift eine solche Klausel wirklich? Der Bundesgerichtshof (BGH) hat für ein Gewerbemietverhältnis jetzt anders entschieden. mehr…


30.04.2021

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, das Klimaschutzgesetz sei in Teilen nicht mit dem Grundgesetz vereinbar. Der Gesetzgeber muss nachbessern. Haus & Grund Deutschland folgert aus dem Urteil: Der Staat muss künftig mehr Geld zum Schutz des Eigentums bereitstellen. Ein freiheitsschonender Weg zur Klimaneutralität bedingt, dass Eigentümer nicht über Gebühr belastet werden dürfen. mehr…


29.04.2021

In keiner der 50 einwohnerstärksten Städte Deutschlands sind mehr Gebäude durch Starkregen bedroht als in Wuppertal. Jedes siebte Haus in der bergischen Großstadt ist als hochgradig gefährdet einzustufen. Das zeigen neue Forschungsergebnisse zum Starkregen. Auch andere Städte in NRW haben Lagen mit hohem Gefahrenpotential. Wir informieren, was Eigentümer zum Thema wissen sollten. mehr…


28.04.2021

Wer seine Wohnimmobilie verkauft oder neu vermietet, muss den Interessenten einen Energieausweis vorlegen. Dabei wird unterschieden zwischen dem Energiebedarfsausweis und dem Energieverbrauchsausweis. Ab dem 1. Mai gelten neue Regeln für diese beiden Ausweise. Haus & Grund Rheinland Westfalen informiert, wer betroffen und was zu beachten ist. mehr…


27.04.2021

Die Oma will ihrem minderjährigen Enkelkind eine Wohnung schenken und sich selbst den Nießbrauch daran sichern. Braucht sie für die Abwicklung des Geschäfts eine Genehmigung vom Familiengericht? Oder geht das auch so? Dazu hat der Bundesgerichtshof (BGH) kürzlich eine interessante Entscheidung getroffen, die Eigentümer freuen dürfte. mehr…


26.04.2021

Es ist ein Rekordwert: NRW hat im Jahr 2020 die Schallmauer von 60.000 neu genehmigten Wohnungen durchbrochen. Die Zahl der Baugenehmigungen legte um 8 Prozent zu. Das gute Klima für mehr Wohnungsbau ist zugleich auch gut für den Klimaschutz: Ein Großteil der neu genehmigten Objekte soll mit erneuerbaren Energien beheizt werden, der Anteil ist erneut stark gewachsen. mehr…